Ihr Fachmarkt für Fliesen und Naturstein
Startseite BildergalerieTop-AngeboteTipps & Tricksüber uns
Sie sind hier: » Homepage » Tipps & Tricks » Verfliesung Bäder
Home | Impressum | Seite drucken

Verfliesung Bäder

Das Bad hat sich im Laufe der Zeit von der Nasszelle zum Wellness-Raum entwickelt

Dabei spielt die optische Wirkung eine entscheidende Rolle, denn ein Bad, das einem optisch nicht gefällt, in dem fühlt man sich auch nicht wohl. Wer sein Bad neu plant oder renoviert, wünscht sich Atmosphäre, Stimmung und Behaglichkeit. Dieses lässt sich für jede Badgröße und jeden Grundriss erzielen. Das Angebot der Hersteller an Formaten und Farben ist nahezu unbegrenzt. Für jeden Geschmack findet sich die passende Fliese. Der Phantasie und Verwirklichung sind dabei keine Grenzen gesetzt: rustikal oder elegant, knallig oder dezent, klassisch, romantisch, kühl, puristisch oder verspielt.

Bevor die eigentliche Badplanung beginnt, sind einige Grundsatzfragen zu erörtern. So kann man die Wünsche der einzelnen Familienmitglieder sammeln und zu einem "gemeinsamen Wunschbad" zusammenführen. Da das Badezimmer von allen Familienmitgliedern gleichermaßen genutzt wird, empfiehlt sich eine "demokratische Abstimmung".

Die Gewohnheiten der Familie spielen eine große Rolle für die Badplanung: Nutzen zum Beispiel zwei Personen aus Zeitgründen öfter gemeinsam das Bad, ist ein Doppelwaschtisch sicher eine sinnvolle Empfehlung. Gibt es kleine Kinder, für die eventuell ein höhenverstellbarer Waschtisch sinnvoll ist?

Form, Format und Farbe einer Fliese haben einen erheblichen Einfluss auf die psychologische Raumwirkung. Eine detaillierte Bestandsaufnahme vor dem Fliesenkauf ist also unverzichtbar.

Die Palette der Fliesenformate reicht von standardmäßiger quadratischer Form mit den den Maßen 15 x 15, 20 x 20 und 30 x 30 cm bis zu Rechteck-, Dreieck-, Sechs- und Achteck- Fliesen. Dabei sind die unterschiedlichsten Maße erhältlich. Fliesen im Format 10 x 10 cm werden als Mosaik bezeichnet. Hinzu kommen Bordüren und Listelli. Hochwertige Fliesenkollektionen beinhalten zusätzlich Sockel-, Eckfliesen und Abkantungen. Damit runden sie das Fliesenbild des Raumes optimal ab.

Beachte! Großformatige Fliesen lassen einen Raum größer erscheinen - kleine Formate mit dichtem Fugennetz verkleinern in optisch.

Die Farbigkeit ist das dominierende Merkmal eines Raumes und bestimmt maßgeblich die Atmosphäre.

Beachte! Dunkle Farben machen den Raum optisch kleiner – helle vergrößern ihn.
Diese Wirkung wird durch die Oberflächenbeschaffenheit verstärkt. Glasierte Fliesen mit glänzender Oberfläche werfen mehr Licht zurück als unglasierte, matte Fliesen.

Mit Fliesen lassen sich vielfältige Stimmungen erzeugen und Akzente setzen. Bunte Dekore, großflächige Motive, ausgefallene Ornamente, harmonisch abgestimmte Einleger sowie Bordüren und Listelli gibt es in allen denkbaren Variationen. Sie verstärken die Grundstimmung des Bades und sorgen für farbliche und formale Abwechselung.

Ein ästhetisches, harmonisches Fliesenbild ergibt sich durch die fachmännische Verlegung. Hierbei wird größter Wert auf das korrekte Aufeinandertreffen aller Linien im Raum und die Fugengröße geachtet. Mittels Vorausberechnung und Ausführung eines präzisen Fugenschnitts erreicht man die optimale Ausrichtung der Fliesen. Denn eine nachträgliche Korrektur ist ohne erheb- lichen Aufwand nicht mehr möglich.

Wenn alles geplant ist, dann geht es nur noch darum, die passende Fliese auszusuchen. Hierzu noch einige Tipps:

  • Die Fliesenfarbe verändert sich bei unterschiedlichen Lichtverhältnissen
  • Um einen Gesamteindruck zu gewinnen, sollte man sich die Fliesen in größer angelegten Flächen zeigen lassen
  • Reserve einplanen
  • Alle Kartons müssen die gleiche Brandnummer haben, da es sonst zu farblichen Unterschieden kommen kann
  • Bei diagonaler Verlegung ergibt sich mehr Verschnitt, so dass entsprechend großzügig bestellt werden muss

Ausschlaggebend für die Gestaltung der Wohnung ist der eigene Geschmack. Zu allen Wünschen gibt es die passende Fliese!

Darauf sollten Sie achten:

  1. Einmal eingerichtet, läßt sich im Bad so schnell nichts mehr verändern
  2. Badezimmer gehören in die Nähe der Schlafräume
  3. Entscheiden Sie sich, wenn der Platz ausreicht, für Doppelwaschbecken, probieren Sie aber beim Einkauf, ob die Becken einen ausreichenden Abstand haben
  4. Nehmen Sie nicht zu viele Farben, sonst wirkt Ihr Bad sehr schnell unruhig
  5. Rücken Sie mit der Wanne 15 cm von der Wand ab. Das bringt Großzügigkeit und zusätzliche Ablagefläche
  6. Spiegelbeleuchtung grundsätzlich von beiden Seiten oder von oben anbringen
  7. Mit allzu dunklen Farben verkleinern Sie optisch den Raum
  8. Lassen Sie, wenn möglich, eine Fußbodenheizung im Bad einbauen
  9. Denken Sie daran, daß für das Bidet ein Warmwasseranschluß vor gesehen wird
  10. Sehen Sie für die Wanne einen festen Handgriff und breite eingelassene Seifenschalen vor
  11. Sparen Sie nicht an Aufhängevorrichtungen für Handtücher
  12. Planen Sie rechtzeitig den Platz für die Toilettensachen ein
  13. Denken sie auch an den Platz für den Schmutzwäschebehälter
  14. Hängende Sanitärausstattungen (WC und Bidet) sind besser für die Fußbodenreinigung

Der Grundriß und die Raummaße geben weitestgehend die Grundausstattung Ihres Bades vor

Wohnbad

Ab einer Grundfläche von 8 m2 können Sie ein komfortables Bad einrichten, mit Badewanne, Dusche, Waschtisch, WC und Bidet

Luxusbad

Wenn Sie mehr als 16 m2 zur Verfügung haben, dann können Sie aus Ihrem Bad ein vollständiges Erholungszentrum machen

Ihre Gestaltungsmöglichkeiten werden durch eine zu geringe Grundfläche ernorm eingeschränkt. Den optischen Eindruck der Raumgröße können Sie durch die Farbgebung und die Fliesengröße entscheidend beeinflussen.


 

Fliesen Spezi - Fa. Günther Joiser GmbH
Gewerbestrasse 4
A-5301 Eugendorf b. Salzburg
Tel: +43(0)6225/3324 - Fax: +43(0)6225/3323-4
office@fliesenspezi.at